Zum Inhalt

Das erste Semester

Gerade zu Studienbeginn ist das Kolloquium (Modul 1) besonders wichtig, da Sie hier die übrigen Studierenden aus Ihrer Studiengruppe kennenlernen. Außerdem erhalten Sie hier eine Einführung in den Universitätsalltag: dies kann ein Rundgang über den Campus sein, eine Einführung in die Benutzung der Universitäts-Bibliothek aber auch das LSF und Moodle werden vorgestellt. Weiter beinhaltet das Kolloquium im ersten Semester die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, also die theoretische und praktische Grundlage für die folgenden Semester. Daher wird der Besuch des Kolloquiums sehr empfohlen.

Insgesamt sollten Sie im erste Semester 5 Veranstaltungen aus dem „Verzeichnis ausgewählter Veranstaltungen“ besuchen, das Kolloquium zählt als eine Veranstaltung. Die Anmeldung zu diesen Veranstaltungen nehmen Sie i.d.R. über das LSF vor. Hier müssen Sie sich innerhalb bestimmter Fristen online für Vorlesungen und Seminare anmelden. Die Anmeldung erfolgt über Ihren UniMail-Account und das dazugehörige Passwort.

Der UniAccount ist so etwas wie der digitale Generalschlüssel zu allen Online-Tools der TU Dortmund, die Sie für Ihr Studium benötigen.

Mit dem freigeschalteten UniAccount können Sie u. a. folgende Dienste der TU Dortmund nutzen: UniMail, LSF, WLAN, VPN, Bibliothek, sowie die internen Seiten des ServicePortals.

Den Zugang zu Ihrem Uni-Account erhalten Sie mit Ihren Einschreibungsunterlagen. Es ist wichtig Ihren Account freizuschalten, da Sie sonst weder Ihre TU-Mail Adresse erhalten, Materialien bei Moodle bearbeiten noch sich für Kurse im LSF anmelden können.

Falls es Probleme mit der Freischaltung des UniAccounts gibt, wenden Sie sich bitte an das Service-Desk des ITMC.

ITMC - IT- und Mediencenter

Alternativ können Sie sich auch mit den nötigen Unterlagen an das Service- und Beratungsteam wenden und die ersten Schritte am PC gemeinsam machen.

Beratung

Das IT & Medien Centrum (ITMC) bietet einen gesicherten Zugang zum Intranet der Universität über ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network / Virtuelles Privates Netz) an. Der VPN Zugang ermöglicht die Nutzung von Intranetdiensten der Universität wie z.B. der Bibliothek auch über einen externen Provider.

Aufgrund der Coronakrise bietet das ITMC einen gesonderten VPN-Zugang (Virtual Private Network) für Studierende an. Nutzen Sie bitte diesen Zugang, um Intranetdienste der Universität über einen externen Provider abzurufen.

VPN-Zugang für Studierende

Als zugelassene Studierende im Weiterbildenden Studium für Seniorinnen und Senioren sind Sie formal als Gasthörer und Gasthörerinnen an der TU Dortmund eingeschrieben.

So entspricht auch der Zugang zu den Veranstaltungen der TU Dortmund einem Gasthörerstatus, d.h. Regelstudierende haben bei der Vergabe der freien Plätze das Erstbelegungsrecht.

Viele Veranstaltungen, die Sie besuchen, finden im Gebäue Emil-Figge-Str. 50 (EF50) statt.

Die Räume dort sind mit einer vierstelligen Ziffer angegeben. Die erste Ziffer gibt das Stockwerk, die zweite das Bauteil (1 = Bauteil A; 2 = B; 3 = C; 4 = D; 5 = E) und die dritte und vierte die Raumnummer an. Zum Beispiel: 2.239 = Raum Nr. 39 im Bauteil B, 2. Stock.

H1 bis H3 sind Hörsäle im Erdgeschoss

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.