Zum Inhalt

Studienaufbau

Das Weiterbildende Studium für Seniorinnen und Senioren umfasst fünf Semester und ist ein sogenanntes Zertifikatstudium. Dies bedeutet, dass der erfolgreiche Abschluss des Studiums mit einem Zertifikat bescheinigt wird. Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss sind:

  • insgesamt 25 Bescheinigungen über den Besuch verschiedener Lehrveranstaltungen
  • Absolvieren eines Praktikums und ein Praktikumsbericht sowie
  • eine Abschlussarbeit

Module

Das Weiterbildende Studium für Seniorinnen und Senioren der TU Dortmund umfasst insgesamt sechs Module:

  • Modul 1: Kolloquium
  • Modul 2: Handlungskompetenzen für bürgerschaftliches Engagement
  • Modul 3: Fachspezifische Studien
  • Modul 4: Wahlbereich
  • Modul 5: Praktikum
  • Modul 6: Abschlussarbeit

 

Studienverlaufsplan

 

1.  Semester

 
  • Kolloquium (Modul 1)
  • 4 Veranstaltungen (Modul 2, Modul 3 und/oder Modul 4)
 

2.  Semester

 
  • Kolloquium (Modul 1)
  • 4 Veranstaltungen (Modul 2, Modul 3 und/oder Modul 4)
  • Praktikum (Modul 5)
 

3.  Semester

 
  • Kolloquium (Modul 1)
  • 4 Veranstaltungen (Modul 2, Modul 3 und/oder Modul 4)
 

4.  Semester

 
  • Kolloquium (Modul 1)
  • 4 Veranstaltungen (Modul 2, Modul 3 und/oder Modul 4)
 

5.  Semester

 
  • Kolloquium (Modul 1)
  • 4 Veranstaltungen (Modul 2, Modul 3 und/oder Modul 4)
  • Abschlussarbeit (Modul 6)
 

 

Schwerpunktmäßig werden folgende Fächer belegt:

  • Soziale Gerontologie
  • Soziologie
  • Erziehungswissenschaft
  • Psychologie
  • Philosophie
  • Evangelische und Katholische Theologie
  • Rehabilitationswissenschaft 

Die Veranstaltungen, die im Rahmen des Studiums belegt werden können, werden jeweils vor Semesterbeginn im „Verzeichnis ausgewählter Veranstaltungen“ veröffentlicht.

Für weitergehende Informationen können Sie auch das Service- und Beratungsteam kontaktieren.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.